Wer wir sind

Seine Karriere als Gitarrenbauer begann Rudolph Blazer 1971 als Auszubildender bei einer der älteren deutschen Gitarrenbaufirmen im Fränkischen. Nachdem er mit Reparaturarbeiten einige Jahre lang Erfahrungen gesammelt hatte, eröffnete er sein eigenes Geschäft mit Werkstatt in Stuttgart. In den frühen 80ern zog er dann in seine gegenwärtige Heimatstadt Tübingen, wo er sich auf die serielle Herstellung von traditionellen Stahlsaiten Gitarren konzentrierte.

 

Unterstützt durch Wilhelm Henkes, der einige Jahre zuvor mit dem Bau von Saiteninstrumenten begann und danach die Meisterprüfung als Gitarrenbauer ablegte, entstanden daraufhin in den ersten Tübinger Geschäftsräumen über 400 Gitarren und Mandolinen.
BfN Sachverständiger zur Altersbestimmung von Gitarren.


Durch den Bau traditioneller amerikanischer Stahlsaitengitarren und durch die Spezialisierung in Restauration und Reparatur von amerikanischen Vorkriegsgitarren, erkannten sie schnell die auffallenden Parallelen hinsichtlich Material und handwerkliche Verarbeitung zu der deutschen Gitarrenbautradition. Als Enthusiasten alter amerikanischer Gitarren rekreieren sie nun seit 1996 in ihrer neuen Tübinger Werkstatt viele dieser alten Modelle nicht nur ihrem Aussehen nach, sondern auch authentisch in ihrer Konstruktion und Verarbeitungstechnik.

Die Gestaltung von moderneren Gitarrenmodellen sowie die Anfertigung feinster Perlmutt Einlegearbeiten gehören darüber hinaus ebenso zum Programm wie nach wie vor die Restauration und Reparatur von und der Handel mit Vintage Gitarren.